Spandauer SV – Friedenauer TSC

Am Sonntag spielten die ersten Herren ihr erstes Ligaspiel der Saison. Zu Gast war mit dem Friedenauer TSC ein Gegner gegen dem man sich in der letzten Saison recht schwer tat und nur einen Punkt erzielen konnte.

Das Spiel begann schnell und man sah einen Kombinationsfußball, den zumindestens auf Seiten der Heimmannschaft nur die wenigsten der 59 zahlenden Zuschauern erwartet hatten. Zu kurz war die Saisonvorbereitung mit dem vollständigen Kader (der letzte Spieler kam erst ein paar Tage vorher aus der Sommerpause zurück). Man hielt gut mit und setzte eigene Akzente, bevor der Ball zum ersten mal die Torlinie der Gäste überquerte. Eine weitere halbe Stunde später ging es mit einer 2:0 Führung sicher in die Pause.

Mounir Bouazza, einer der tatsächlichen Torschützen beim Torjubel.

Mounir Bouazza, einer der tatsächlichen Torschützen beim Torjubel.
Mit freundlicher Genehmigung von tritonen.de

Nachdem man in der 65. Minute eine gelb-rote Karte gesehen hat, wurde es dann noch einmal brenzlig, man konnte die Führung jedoch in der 87. Minute auf 3:0 ausbauen ehe die Friedenauer zu ihrem 3:1 Ehrentreffer kamen.

Laut offizieller Statistik schoß Serkan Altin alle drei Tore für die Havelstädter, für Friedenau punktete Dustin Schultze in der 90. Minute.

Kommentare sind geschlossen.