Tag Archiv für 1. Herren

Der Report vom Wochenende

Unser Team Quelle: http://www.gazprom-football.com/

Unser Team Quelle: http://www.gazprom-football.com/

Das Wochenende ist vorbei und selbstverständlich wurde nicht nur die WM geschaut, sondern auch selber Fußball gespielt. Am Samstag trat eine Trainer-, Betreuer- und Elternauswahl der Jugendabteilung beim Gazprom-Fan-Cup an. Die Mannschaft, die aufgrund des Todes von Werner Salomon (langjähriger Bürgermeister Spandaus a.D.) mit Trauerflor auflief, konnte ihre Leistung vom vergangenen Jahr klar steigern, kam jedoch nicht über die Vorrunde hinaus. Weiterlesen

Spandauer SV – BFC Preussen

moschko

Auch eine mehr als mäßige Schiedsrichterleistung konnte den Spandauer SV nicht daran hindern, eine verbesserte mannschaftliche Geschlossenheit in einen Punktgewinn gegen den Tabellenfünften BFC Preussen umzumünzen.

So wurde nach dem 1:0 durch Marcus Moschko (10.) eine klare Notbremse an Murat Demirkaya, kurzerhand zu einem “einfachen“ Foul ohne jede Konsequenz für den gegnerischen Spieler “degradiert“. Nichtsdestotrotz spielte der Spandauer SV weiter sein Spiel und kam in der 52. Minute durch Serkan Altin zur bis dahin mehr als verdienten 2:0 Führung. Weiterlesen

Club Italia – Spandauer SV

DSCI0040-1024x768

Bereits am Sonntag gastierten unsere 1. Herren beim Tabellenschlusslicht Club Italia. Vor zahlreich mitgefahrenen Fans schossen sie sich ihren ganzen Frust der letzten Heimniederlage von der Seele und gewannen 0:7.

Das Spiel begann schnell und man wurde früh gefährlich. Das 0:1 fiel bereits nach 5 Minuten, bevor Marcus Moschko im weiteren Verlauf seinen Hattrick (5., 37. und 40. Minute) vollendete.

In der Zweiten Hälfte wurde das Tempo etwas gedrosselt und das Spiel wurde ausgeglichener, bis man wieder anzog und ab der 72. Minute die letzten 4 Tore der Partie nachlegte.

Spandauer SV – BW Hohen Neuendorf

Mannschaftsjubel nach dem Spiel

Am Sonntag gastierte der brandenburger Vertreter Blau-Weiß Hohen Neuendorf im Stadion an der Neuendorfer Straße. Nach einer zuletzt eher mageren Punkteausbeute, wollte Sven Wagner wie bereits im Pokalspiel gegen Lichtenberg mit einer defensiven Grundtaktik und schnellen Angriffen wieder mehr Abstand von den unteren Rängen herstellen.

Dies gelang der Mannschaft, vorallem unseren 35-jährigen Routinier Dejan Kljajic der alle drei Tore zum 3:1 Heimsieg erzielen konnte. Den Ehrentreffer unserer Gäste schoss Zaba Kada in der 65. Spielminute.